Samstag, Februar 08, 2014

Flare

aus Alpaka von Drops, 450 Gramm, Nadelstärke 3,00 mm.

Ich habe lediglich den Halsausschnitt von Flare verwendet. Den Rest länger und weiter gearbeitet, nach "Nase" - wie meist.

Und bin hochzufrieden. Ein Kuschelteil, das ich am liebsten jeden Tag anziehen möchte.













Holst Coast























MEIN neuer Pulli aus Holst-Garn Coast (50 Baumwolle, 50 Lammwolle).
Ein superleichter, total angenehm zu tragender Pulli, der nicht aufträgt.


Ich gebe hier die

Eckdaten für den Holst-Pulli an. (Eigentlich zur Erinnerung an mich, denn wenn die auf einem Zettel stehen, sind sie nachher doch irgendwann verloren - wie schon so oft und ich fang von Neuem an zu rechnen.)

Ich bitte um Verständnis, dass ich dazu keine Anfragen beantworten kann, dazu reicht einfach meine Zeit im Moment nicht!!!! (Schon diese Notizen brauchen ein Stunde, um festgehalten zu werden)

Es sind aber alle relevanten Zahlen angegeben. Die Eckdaten sind nun nicht als genaue Anleitung gedacht und sicherlich nicht Anfängertauglich.
Aber als Anregung genügen die Zahlen sicherlich. Die Größe ist 38/40.




Nadelstärke 3,5 mm, Bündchen 2,5 mm
Holst Coast ca. 170 Gramm


Anschlag Vorderteil, Rückenteil, jeweils 114 Maschen
Rückenteil:
20 Reihen mit Nadel 3,5 mm 3M rechts, 2M links
 2 Reihen links

Glatt rechts weiter bis ca. 39 cm Gesamtlänge
Armausschnitt:
5M abketten,
dann 1M in den nächsten 3 Reihen
dann 2mal in der 2. Reihe
dann 1 Mal in der 4. Reihe
glatt weiter - insgesamt ab Armausschnittbeginn: 72 Reihen hoch

Schulterschrägung:
20 M - entweder 4x5 Maschen abnehmen oder 2x6, 1x7


Vorderteil mit denselben Zahlen
Halsausschnitt
nach ca. 16 Reihen ab Armausschnitt die mittleren 30 Maschen abnehmen
dann 1M in den nächsten 8 Reihen abnehmen
dann 1M 8mal in der 2. Reihe
dann 1M 4mal in der 4. Reihe     
dann 1M 2mal in der 8. Reihe  
insgesamt 72 Reihen ab Armausschnitt stricken, dann Schulterschrägung wie beim Rückenteil.


Ärmel von oben
Schulternaht schließen
Dann mit einer Rundnadel aus dem Armausschnitt von Vorder- und Rückenteil insgesamt 106 Maschen aufnehmen
Eine Rückrunde links verschränkte Maschen stricken
Dann die Vorderteilmaschen stricken und 14Maschen vom Rückenteil
wenden (Wickelmasche oder Wendemasche)
Bis zur Schulternaht stricken und weiter 14Maschen vom Vorderteil
wenden (Wickelmasche oder Wendemasche)
Ab hier: jeweils 1Masche mehr als in der Vorreihe stricken, dann wenden
Weiter bis ca 70 Maschen auf der Nadel sind, dann in den nächsten Runden jeweils 2Maschen zusammenstricken 1M rechts, Wendemasche
Am Schluß sind ca. 85 Maschen auf der Rundnadel.

Zur Runde schließen, mit Nadelspiel weiterstricken
dabei 3Mal in der 13. Reihe beidseitig 1M abnehmen
dann 7Mal in der 16.  Reihe beidseitig 1M abnehmen

2Runden glatt links
dann mit Nadel Nr. 2,5 mm 20 Runden 3M rechts, 2M links stricken - abketten.

Dann noch ein paar Runden um den Hals - fertig, waschen, tragen.





Donnerstag, Februar 06, 2014

Holst

WOW! Ich bin verliebt. In das hier:





 Am 2.2.2014 abends direkt bestellt bei Frau Holst, am 6.2.2014 frühmorgens lag das Paket vor der Haustüre.

--Mein allerliebster Postbote weiß, dass Tabea und ich grade mit einer scheinbar nicht endenden wollenden Grippe im Bett liegen und hat uns nicht durch das Klingen gestört-- sooo lieb.



HOLST. Schon lange damit geliebäugelt und in den vergangenen Wochen dann für mich entdeckt.

Die Coast, halb Baumwolle, halb Schurwolle, zu einem federleichten Pulli in jeansblau verstrickt.
Wirklich ein Traum. Das wird DAS Garn für Kurzarmpullis für Frühjahr und Sommer. Das ist jetzt schon klar.
Nicht einmal 200 Gramm habe ich für einen Langarmpulli verbraucht (wie immer: Bilder irgendwann).
Hier habe ich zum ersten Mal einen von oben-angestrickten Ärmel ausprobiert. Also Vorderteil und Rückenteil separat gestrickt, zusammengenäht und dann die Maschen aus dem Armloch aufgenommen.
Weiter gings mit verkürzten Reihen ---- ganze vier Mal von vorn, weil ich fast verrückt geworden bin mit den vielen Nadeln, die ich dazu benötigt habe.

Beim fünften Mal war ich klüger: ich habe nur die Schulternaht geschlossen und dann mit einer Rundnadel in Reihen gestrickt. Ach! Wie entspannt. Und ich muss sagen: obwohl (wie meist) nach "Nase" gestrickt, sitzt die Armkugel wunderbar.
Einzig die Maschen für die verkürzten Reihen möchte ich gerne noch anders haben. Aber es folgen noch ein paar Pullis, da kann ich testen.

Dann habe ich die Supersoft, reine Wolle, ausprobiert. Ebenfalls wunderschön leicht und total angenehm griffig beim Tragen. Daraus ist aus ziemlich genau 200 Gramm ein hellgrüner Pulli entstanden.

Man spürt die Pullis beim Tragen gar nicht. Und das mag ich. Es muss einfach leicht sein und nicht zu warm.

Deshalb hab ich jetzt die Farbkarten in Coast und Supersoft dazubestellt. Da kann ich dann nach Herzenslust aussuchen.

Und sobald es geht teste ich die Samarkand und die Noble.

Ich freu mich drauf!




















Sonntag, Januar 19, 2014

Was für ein Film!

Egal, was auch immer die Kritiker sagen: Ich habe "Die vierte Macht" heute zum ersten Mal gesehen und finde diesen Film soooo spannend.

Damit ging das Stricken mindestens in doppelter Geschwindigkeit. Jetzt brauche ich erst einmal eine Pause!

Mein Fazit: echt empfehlenswert.

Samstag, Januar 18, 2014

Ich verstehe ja auf diesen Seiten kein einziges Wort ...

aber: eine unerschöpfliche Fundgrube und geeignet für verregnete Tage.

Hier

Freitag, Januar 17, 2014

Toll abgebildete Garne von Holst, Isager und 1000 anderen

auf dieser Seite sind die Farben von vielen Garnen richtig gut zu sehen.

Hier

Total schöne Bilder findet man auf der Seite von ...

Marie Wallin.

Dabei sind Aufnahmen, die die Entstehung von "Rowan" Magazinen zeigen.
Lohnenswert auf alle Fälle. Hier der Blog

Hier

Freitag, Dezember 27, 2013

Teststrick No2 - Westbourne

Das ist die "Day-Version" von Westbourne, entworfen von Grasflecken.

Ich liebe diesen Pulli.
Erstens ist der Schnitt perfekt und zweitens das Garn: Alpaka No2 von Isager.
Ein total leichter Traum, der angenehm wärmt.

Der nächste mit dem gleichen Garn und dem gleichen Schnitt wird heute angeschlagen.
Wirklich eine Traumwolle. So stelle ich mir einen Pulli vor: wärmend, aber leicht. Besser geht nicht.

Der Verbrauch lag bei ca. 170 Gramm in der Hauptfarbe und bei 30 Gramm in der Nebenfarbe.





Donnerstag, Dezember 05, 2013

Peerie Floors

für Lisa!

Dazu gehören noch Fausthandschuhe - die haben es leider noch nicht aufs Foto geschafft.
Dazu gehört auch ein Cowl - der hat es leider noch nicht aufs Foto geschafft.

Aber die Mütze! Gestrickt aus Rowan Fine Tweed.

Die Anleitung ist von hier: http://www.ravelry.com/patterns/library/peerie-flooers













Sonntag, Dezember 01, 2013

Kinu Love - Testknit - Day Version

Ich konnte es nicht lassen und musste heute anstricken:

Die Day Version von Kinu Love in Alpaka 2 von Isager. MMMHHHH




kinu love

Die "Kleine" war ganz spontan so freundlich und hat das Weihnachtsgeschenk für die "Große" angezogen, damit ich noch ein paar Bilder machen kann.

Hier also die Tragefotos:







Kinu Love - Testknit

wirklich ein tolles Muster. Das nächste Projekt - die Day Version - ist schon auf den Nadeln.
Aus Alpaka 2 von Isager, gekauft in Stuttgart-Degerloch bei Katto.zwo. Ein kleiner, aber feiner Laden mit Stoffen und Wolle, der auch Nähkurse anbietet.

Aber hier erst einmal die Night Version von Grasfleckens Kinu Love.

Grösse M1, Ito Kinu, 100 Gramm grün, ca. 15 Gramm blau.
Für Lisa zu Weihnachten.

Leider, leider total schlecht zu fotografieren, weil der Pulli so hauchdünn ist und immer das Weiß der Schneiderpuppe durchscheint.
Sobald eine meiner Töchter zu Hause ist, versuche ich ein Bild am lebenden Objekt, vielleicht habe ich da mehr Erfolg.


Aber das Ergebnis ist wunderbar. Leicht, weich, wertvoll. Besonders gut gefällt mir der Abschluss, der echt gut gelungen ist.



























Samstag, November 23, 2013

Highland Alpaka

von Coats.


Gerade mal 300 gramm verstrickt für einen total weichen, wärmenden und leichten Pulli.
Das Anleitungsheft ist leider nicht mehr erhältlich. Ich hatte Glück - es lag noch bei mir zu Hause.
Nachdem ich im Werksverkauf diesen Pulli als fertiges Modell anprobiert hatte, musste ich den einfach machen.





Montag, November 18, 2013

Also - jetzt

kommt eines meiner Lieblingsteile. Leider hatte ich keine Zeit mich zu stylen, denn sonst trage ich sie am liebsten zu einem kurzen dunkelgrauen Rock - zur Arbeit, also eher etwas eleganter.

Jetzt muss es halt so reichen.

Das ist wieder ein Kim Hargreaves Modell. Wie immer haarscharf passend ohne jegliche Änderung.

Gestrickt aus Rowan Soft-Cotton (das ich mit Sicherheit wiederverwenden werde und das  anstelle von Handknit Cotton verwendet werden kann). Der Verbrauch ist dann etwas geringer, da die Soft-Cotton etwas länger läuft. Hier sind ganz genau - bis auf den letzten Zipfel - 500 Gramm drin.

Das ist "Searing" aus dem Buch Indigo.






Sonntag, November 17, 2013

Die Bilder sind leider nicht so toll geworden ...

aber ich möchte versuchen wieder mit den Blogeinträgen wieder auf`s Laufende zu kommen.


Den Anfang macht ein schlichter V-Pulli für Tabea in Größe 36/38 aus 1,5 Knäueln Zauberball in rosa/beige (immer 4 Reihen) und dazwischen eine selbstgefärbte reine Merino (immer 2 Reihen).

Top-Down - nach Gefühl, Abnahmen und Zunahmen ebenfalls nach Gefühl.

Trägt sich sehr angenehm, weil es ein ganz leichter Pulli ist, der aber dennoch schön wärmt.
Gerade richtig fürs Klassenzimmer.



























Samstag, November 16, 2013

Testknit - Fortschrittsbild

Die Ärmel sind fertiggestellt - wobei ich mir offenhalte sie eventuell etwas länger machen, aber das entscheide ich, wenn der Pulli soweit ist.







Donnerstag, November 14, 2013

Testknit für

Grasflecken

und zwar für einen federleichten Pulli aus ITO Kinu.

Eine tolle Anleitung, ein tolles Garn und irre viel Lust, daran zu stricken.
Größe M1, Nadelstärke 3,5mm

150 Gramm in grün, 50 Gramm in blau





































Samstag, Oktober 19, 2013

Schwer beschäftigt ...

bin ich im Moment.

Einmal natürlich mit Stricken - aber zum zweiten, weil meine elektrischen Geräte irgendwie alle "mucken".

Erst der Wasserkocher, der sich nicht mehr selbst abschaltete und solange kochte bis fast das ganze Wasser übergesprudelt ist und in die Schubladen und auf den Fussboden lief. Zum Glück war ich in der Nähe!
Also muss ein neuer Wasserkocher her.

Dann der Wäschetrockner, der sich wohl überhitzt hat. Jetzt sind die Thermosicherungen kaputt, die man nicht einzeln nachkaufen kann. Es müsste schon das komplette Heizelement sein - das aber kostet über 200 Euro und so etwas lohnt sich nicht.
Also muss eine neuer Wäschetrockner her.

Dann ist eines der vier Lager an der Waschmaschine kaputt (die ist erst fünf Jahre alt). Welches? Müsste man überprüfen, ist aber wohl aufwändig alles auszubauen und festzustellen welches der Übeltäter ist. Lohnt sich im Grunde nicht. Leider macht die Maschine im Schleudergang derart grausliche Geräusche, dass ich befürchte, dass das nicht lange gut geht. Ein wenig kann ich sie überlisten. Ich habe festgestellt, dass es ganz schlimm ist, wenn wenig Wäsche drin ist. Also kommt jetzt immer ein großes, altes und dickes Badetuch mit hinein. Das packt die Maschine dann.
Aber dennoch: da wird wohl eine neue her müssen.

Unser alter und kleiner Ersatzfernseher, der mir morgens beim Anziehen über Sat1-Frühstücksfernsehen immer so nett die Zeit angezeigt hat, damit ich nicht zu spät zur Arbeit komme, lässt sich nicht mehr einschalten.
Also muss ein neuer kleiner treuer Fernseher her.

Dann hatte mein PC aus unerfindlichen Gründen keinen Ton mehr - aber das hab ich in Nachtarbeit hingekriegt. Jetzt singt er wieder! Dennoch: gestern bin ich erst um halb drei ins Bett deswegen. Damit konnte ich mich nun wirklich nicht auch noch abfinden.

Und zum guten Schluss hat sich der Zigarettenanzünder im Auto festgefressen und kann nur noch mit Gewalt entfernt werden.
Also muss ein neuer her.

Wer sollte da wohl noch Zeit zum Fotografieren und Neugestricktes einzustellen?
Socken für Lisa, ein Ringel-Raglan-von-oben -eigentlich für mich- nun gehört er wohl Tabea, ein paar dicke Haussocken für Lisas Freund, ein Mindless-Schal aus Zauberwolle in türkis-rost-braun.

Jetzt ist der Pulli dran (ganz sicherlich für mich!): Ravello von Isabell Kraemer (zu finden auf Ravelry). Und zwar aus Rowan Finde Tweed in jeansblau hell, dunkelblau und beige.

Ach ja, es gibt noch einen ganz großen dicken altrosafarbenen Schal, der fast eine Decke wurde.

Und noch einen aus Alpaka Hochland fine von Coats in camelfarben. Klein, Raglanarm und total weich und wärmend.

Irgendwann, irgendwann ist Zeit für Bilder ....

Bis dahin an alle herzliche Grüße


Donnerstag, Oktober 03, 2013

Ein bisschen zaubern

mit einem Zauberball von Schoppel und weisser Alpaka-Silk von Drops. Geradeaus in Streifen - mindless - für einen Schal.







Der Pulli im Hintergrund ist aus Panama. Gestrickt nach dem Modell von Kim Hargreaves "Sunny" aus Spirit.
Panama trägt sich herrlich!







Und ein bisschen Herbst im Garten mit herrlichem Sonnenschein.