Dienstag, November 18, 2014

Bei uns ist alles gut ...

... aber irgendwie komme ich zu nichts im Moment.
Foto funktioniert nicht richtig, ständig Tierarzt, impfen, kastrieren, behüten, schmusen, streicheln ...

ganz schön beschäftigt mit den beiden. Zudem viel los vor Weihnachten bei der Arbeit - komme spät heim - Kater will jetzt mitschreiben - darf er nicht - also gut, auf meinen Schoß.


Findus (der Große) ist das liebste, sensibelste, zärtlichste und verschmusteste Katzentier, das man sich vorstellen kann und ich liebe ihn ganz dicke.

Mogli (der Kleine) ist total anhänglich - hatte ja auch nie eine echte Katzenmutter - frisst endlos viel (braucht es aber auch) und ist so ein süßer Kerl mit großen, ungläubigen und staunenden Augen ... ein echter kleiner Racker oder "Aufmischer".

Die beiden verstehen sich  m e i s t  gut und toben viel miteinander, schlecken sich ab, schlafen ganz dicht zusammen und hin und wieder selbstverständlich tragen sie den Kampf aus, wer wohl hier das Sagen hat (ich weiß das schon, aber ich sag es den Katern lieber nicht).


Gestrickt sind mittlerweile drei Jacken (mit grooooßer Pause wegen sehr schmerzhaftem Tennisarm) - aber ich schaffe das Zusammennähen nicht. Ich stricke lieber an der vierten im Moment. Das wird Pauli in dunklem rot mit beige-farbenen Streifen.

Sobald es Zeit und Lust zulassen, werde ich mal nach meinem Fotoapparat schauen, damit ich wieder Bilder einstellen kann.

Ich grüße alle, die hier lesen ... bis auf bald
Anupa Gabriele

Dienstag, Oktober 21, 2014

Ein wenig Werbung kommt an dieser Stelle

Meine Schwester Petra hat Ihre Webseite neu gestaltet. Ich finde sie sehr gelungen und aussagekräftig.

Sie ist eine Tierfreundin aus tiefster Seele und mit absoluter Hingabe.

Aber seht selbst:

http://ich-heile-tiere.de




Freitag, Oktober 03, 2014

Mohair und Lace

Eckdaten

Hauchdünnes Super-Kid-Mohair von TT-Tex Träger Textil mit einer Lauflänge von 750m auf 50 gr., doppelt verstrickt
dazu einen Faden Rowan Lace.
















Nadel No 4,00 mm, Maschenprobe auf 10 cm: 23M und 32 R

Anschlag 111 Maschen
Vorder- und Rückenteil Reihen bis Armausschnitt:160

Armausschnitt:
5 Maschen abketten (beidseitig)
dann in den nächsten 7 Reihen beidseitig 1M abnehmen (14 M)
dann 4mal in jeder 2. Reihe 1M abnehmen (8 M)
dann 1mal in der 4. Reihe 1M abnehmen (2 M)

Gesamtreihenzahl bis Schulterschrägung: 65 Reihen
Schulterschrägung: 7M / 7M / 5M

Halsausschnitt Vorderteil: Direkt nach den Abnahmen für den Armausschnitt beginnen.
Mittlere Maschen abketten, dann rechts und links jeweils 1M abnehmen:
in der 1. Reihe, in der 3. Reihe, in der 5. Reihe, in der 7. Reihe, in der 11. Reihe.

Ärmel: Anschlag 49 Maschen, in jeder 12. Reihe beidseitig 1M zunehmen bis 73M

Armausschnitt:
5 Maschen abketten (beidseitig)
dann in den nächsten 3 Reihen beidseitig 1M abnehmen (6 M)
dann 1mal in jeder 2. Reihe 1M abnehmen (2 M)
dann 6mal in jeer 4. Reihe 1M abnehmen (12 M) -- 43 Maschen
dann 5mal in jeder 2. Reihe 1M abnehmen (10 M)
dann 5mal beidseitig in jeder Reihe (10 M)
restl. 23M abketten.

Ein bisschen Katzen




Gottlob hat Mogli nicht tatsächlich diese Augenfarbe - ich glaube, das würde mir ein wenig Angst einjagen ...





Von oben schauen macht mehr Freude, gell Findus?





Mogli






 Findus




Lisa zu Besuch


Futter!!!!



Donnerstag, September 11, 2014

Fünf Wochen sind sie ...

... nun schon zu Gast bei uns:

Findus (mittlerweile 17 Wochen alt) und Mogli (mittlerweile 9 Wochen alt).

So viel Freude, so viel Trubel, so viel Schmusen - es ist einfach total schön mit den beiden.

Das kann auch der Hunger am frühen Morgen nicht trüben oder das im Moment noch abgedeckte Sofa (die beiden klettern halt immer noch dran hoch, um bei uns zu sein) und auch nicht die wilde Phase abends ab 20 Uhr ... da geht es richtig zur Sache. Da wird gejagt, gefangen, gekämpft und die Wohnung auf den Kopf gestellt.

Ich bin so froh diese Entscheidung getroffen zu haben, Mogli und Findus bringen ganz viel Schönes in unser Leben.










Donnerstag, August 21, 2014

Flex von Heidi Kirrmaier

gekauft auf Ravelry.

Noch einmal die Details: 350 Gramm Bomull-Lin, Farbe 05, braun, gekauft bei Lanade, verstrickt mit Nadelstärke 5,5 mm.

Flex. Ein raffiniert ausgeklügeltes Pattern (ich könnt das glaub ich nicht ausrechnen!). Super verständliche Anleitung von Heidi Kirrmaier (eine exzellente Designerin - siehe Vitamin D und Nanook) und gestrickt in 2 Tagen.

Die Bomull-Lin fühlt sich total angenehm an, lässt sich gut im Wollwaschgang waschen und hat ein super Preis-Leistungs-Verhältnis für diese Qualität. In weiss bereits ein zweites Mal angestrickt und hoffentlich genau so schnell fertig.









Und dann natürlich ultimative Katzenbilder (geht ja jetzt nicht mehr ohne!):



 

Zum Beweis ...

... dass Stricken auch mit zwei kleinen Katern funktioniert:




Auf dem Bild habe ich einen ganz neuen Sommerpulli aus Drops Bomull-Lin (250 gr. - verstrickt mit Nadelstärke 5,5 mm) an.

Und zwar den Flex von Heidi Kirrmaier. Ein ungewöhnliches Pattern, genial gemacht, leicht verständlich (wie immer), raffiniert im Schnitt. Ich wundere mich immer wie Heidi das ausrechnen kann und wie das dann auch noch passen kann.

Ein anständiges Bild wird folgen!






Das ist Finus` neuester und beliebtester Schlafplatz. Es hat eine ganze Weile gedauert bis ich ihn gefunden habe. Unterm Sofa nicht, unter Tisch nicht, unterm Bett nicht. Aber dann habe ich mal nach oben geschaut:




Freitag, August 15, 2014

Ein wenig Tagebuch muss ich hier machen ...

damit ich später nachlesen kann wie das mit den Kätzchen so war. Die Zeit fliegt so schnell vorbei und ein wenig erschöpft bin ich jetzt nach einer Woche mit den Neulingen schon.

Mogli hat uns ein wenig Sorgen gemacht, weil er nicht aufs Katzenklo konnte und fürchterlich schrie und kratzte bevor er seine Aufzuchtmilch aus der Spritze bekam. Wir mussten ihn echt zu zweit festhalten so wild war er dann und wir konnten die Spritze kaum in den Mund bekommen.

Als ich ihn dann beobachtete und sah wie wild er auf den Futternapf von Findus losging (Kittenfutter) war klar, dass er mehr und andere Nahrung braucht. Findus hatte kaum eine Chance an seinen Napf zu kommen, so gierig war der Kleine.

Natürlich hatte ich Bedenken wenn der von einem auf den anderen Tag so losfrisst, schließlich ist der Magen-Darm-Trakt winzig und nicht trainiert auf soviel feste Nahrung.

Aber die Sorge war völlig unbegründet. Der Kleine frisst und frisst und ich juble ihm im Hühnchen die Aufzuchtmilch unter. Und plötzlich frisst er richtig und steht nicht mehr mit dem kompletten Körper im Futter drin, das er bislang in der ganzen Wohnung verteilt hat - er bekam Hühnchen von Hipp -. Aber das war einfach nicht genug für ihn.

Und von wegen Verstopfung - der hatte einfach nichts drin was er raustun konnte -. Das Ergebnis einer gesunden Katzenverdauung landete denn auch prombt auf dem Küchenboden. Prima. Da konnten wir wenigstens genau sehen wie Farbe und Konsistenz ... echt spannend. Er scheint sehr gesund zu sein. Und wenn er jetzt noch rechtzeitig da hin geht wo er hin soll, sind wir zufrieden.

----

STRICKEN???? Was ist das? Nee, stimmt nicht. Ich bin dabei Martha zu machen. Aus Alpaka von Drops. Allerdings war schon vier Mal zurückstricken angesagt, weil ich irgendwie nicht rechnen kann im Moment. Woran das wohl liegt? 

Außerdem gabs bei dieser Jacke eine Premiere: Ich habe den Halsausschnitt auf die gleiche Seite wie den Armausschnitt gemacht. Alles klar? Sieht nicht gut aus. Ich probiere es heute noch einmal. Armausschnitt links, Halsausschnitt auf die andere Seite. Kommt bestimmt besser und entspricht mehr der Anatomie eines menschlichen Körpers.

---
Blithe von Kim Hargreaves ist auch fertig. In einem rötlichen Ton aus Rowan Fine Cotton. Außerdem ist da fertig aus Rowan Revive ein T-Shirt-Pulli (Name fehlt gerade). Ich schaue mal, ob ich zum Fotografieren komme in den nächsten Tagen.

---
Ach, da fällt mir ein: Die Übergabe von Mogli fand bei der Wollmeise statt!!!! Da war ich nun zum ersten Mal und hätte natürlich meinen Stash richtig erweitern können. Aber ich bin ja vernünftig. So ist lediglich ein Lace "Unbeschreiblich" hier eingezogen und zwei Mal 80/20 in Sanguinella. Mal sehen was daraus wird ...

Mittwoch, August 13, 2014

Stricken war schon entspannter möglich ...

... wird aber sicher auch wieder besser - so in zwei, drei Jahren vielleicht?